Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Donnerstag, 12. März 2015

Die "ständige militante Agitation" der DLF-Korrespondentin Sabine Adler

Am 26. März 2014 behauptete Albrecht Müller in den NachDenkSeiten bezüglich "ideologisch gleichgerichteter Medien" (im 1. Abschnitt des Artikels), dass "im Hintergrund" eine "gut geschmierte Medienmanipulationsmaschinerie" arbeite.
Bereits am 21. März 2014 hatte Albrecht Müller die "US-nah organisierte Gleichschaltung wichtiger Leitmedien" angeprangert und Journalisten von ZDF, ARD und Deutschlandfunk eine in den USA erhaltene Gehirnwäsche vorgeworfen.

Besonders angetan ist Albrecht Müller von der Deutschlandfunk-Korrespondentin Sabine Adler. Ihre Berichte zur Ukraine-Krise provozierten Albrecht Müller am 15. März 2014 zu folgenden Sätzen in den NachDenkSeiten:

"Die Einseitigkeit der deutschen Medien ist grauenhafter, als ich mir das in schlimmen Träumen hätte vorstellen können.
Ich höre regelmäßig Deutschlandfunk. Weil ich weiß, dass es auf anderen Sendern nicht besser ist, bleibt mir gar nichts anderes übrig. So muss ich mir die ständige militante Agitation von Sabine Adler, der Korrespondentin in Warschau, anhören. Oder Kommentare des Korrespondenten in Washington, Dr. Markus Pindur. Hören Sie sich diese Scharfmacherei an..." (Albrecht Müller im Artikel "Noch ein Nachtrag: Es geht um Krieg und Frieden und um die nicht enden wollende Kette von Manipulationen")

Screenshot von Logos auf der "Propagandaschau":
Von dieser "Gegenöffentlichkeit" lässt
sich der Herausgeber des Hetz-Blogs
"Propagandaschau" leiten.



Albrecht Müller muss sich dann nicht wundern, wenn der NachDenkSeiten- und weltnetz.tv-Fan "Dok", welcher das Hetz-Blog "Propagandaschau" betreibt, am 7. Juli 2014 von der "Maulhure" und "DLF-Presstituierte Sabine Adler" schreibt.

"Dok" über Sabine Adler weiter: "Sie steht nur beispielhaft für all die anderen moralisch verkommenen Flittchen in den Staatsmedien, die zu dumm oder verkommen sind, um ihre Doppelmoral zu reflektieren." (Propagandaschau-Artikel "Die moralisch flexiblen Maulhuren vom Staatssender DLF")


Der heutige Propagandaschau-Artikel lautet übrigens so: "Immer auf Linie: Wie die Maulhuren der ARD deutsche Politik “kommentieren”"

Dass die NachDenkSeiten immer häufiger wohlwollend und kritiklos auf das Hetz-Blog "Propagandaschau" verlinken, sei nur noch nebenbei erwähnt...

Kommentare:

  1. Das oberste Logo ist die "Ständige Publikumskonferenz" der Maren Müller. Sie ist auch ständige Autorin bei der Propagandaschau:
    https://propagandaschau.wordpress.com/author/marenmueller/

    AntwortenLöschen
  2. ich hatte ja auch mal knatsch mit sabine adler. damals war sie noch als hauptstadtkorrespondentin aktiv und da gab's einen beitrag, in dem sie so über ein abendkleid der kanzleröse ausgeflippt (sic!) ist, daß ich das erste jahr ihrer tätigkeit in warschau immer sehr scheel beguckte, weil sie für mich diese ausgeflippte tusse mit dem kanzlerösenkleid war, aber niemand, den ich groß ernst nehmen würde.

    mittlerweile habe ich ihr auf youtube ein video gebastelt

    http://www.youtube.com/watch?v=3zzScqDFjR8

    hey, wer so klartext spricht, kann nur gehasst werden von den honks der NDS ...

    AntwortenLöschen
  3. und, ahem, wenn ich "maulhuren" lese, denke ich immer "was sind das bloß für sich selbst überschätzende maul-helden, sie so tun,a ls wären sie irgendwie wichtig?"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur Jens Berger verlinkt auf die "Maulhuren"-schreiende Progagandaschau, sondern auch Michael Mross von mmnews.de.
      http://www.mmnews.de/index.php/politik/38754-stirbt-spiegel

      Demgegenüber:
      In einem kürzlich erschienen Spiegelfechter-Gastartikel wurden als Quelle die mmnews von Michael Mross angegeben...
      http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131341/das-voelkerrecht-am-beispiel-der-ukraine

      (Nachdem ich dies bemängelt hatte wurden vier der fünf aufgeführten Quellen gelöscht)

      Löschen
  4. Diether Dehm (Die Linke) gestern auf Facebook:
    "Wir müssen überall, bei jeder Gelegenheit sagen was ist, wir müssen mit Millionen Menschen anrennen gegen die Propagandamaschinerie, die Lügen verbreitet und für einen Krieg trommelt."
    https://www.facebook.com/ddehm/posts/10204347344829061?pnref=story

    Diether Dehm, Konstantin Wecker und Albrecht Müller gehören zu den Mitbegründern von weltnetz.tv.

    AntwortenLöschen
  5. Stefan Pietsch (deliberation daily) über die unredliche Argumentation der NachDenkSeiten in Sachen Rettungsaktion für Griechenland:
    http://www.deliberationdaily.de/2015/02/griechische-schuldenmythologie/

    AntwortenLöschen
  6. Beim Spiegelfechter:

    Stamm-Kommentator aquadraht über Norbert1980:
    "Mir sind Jebsen, Wimmer und Hörstel (ich musste erst mal nachschlagen, wer das ist) millionenmal sympathischer als dieser Nobbischleim mit seinen Lügen, Verdrehungen und seinem Hass. Hört doch endlich auf, den Troll zu füttern."
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131433/ukraine-konflikt-loest-sich-selber-auf-griechenland-laesst-gruessen#comment-349417

    Über solche Kommentatoren wie aquadraht schreibt nobody (vom Blog kosmologelei) heute:
    "Das ist genau der Abschaum, den TELEPOLIS, Nachdenkseiten, Spiegelfechter, Propagandaschau und andere sogenannte altenative Medien pflegen und lieben."
    https://kosmologelei.wordpress.com/2015/03/13/recht-hat-er/

    Passt doch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe, du hast spaß an diesem hinterwäldler, der unpassende scherze auf dem SF macht,

      http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131438/welkes-heute-show-nur-noch-peinlich#comment-350132

      Löschen
    2. Ja, hab ich.
      Du läufst ja zur Höchstform auf.

      Löschen
    3. och nööö, jetzt hat die abteilung feindbeobachtung rausgefunden, daß ich dich auf meiner blogroll habe ;-)

      ich hoffe, du hattest spaß, saiz & ich auf jeden fall jede menge ...

      Löschen
    4. Hardy,
      hier hast du ein paar weise Sätze geschrieben:
      http://www.stilstand.de/pole-position-bei-geruechten/#comment-10723

      Löschen