Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Montag, 9. März 2015

Ein WDR-Redakteur hat genug von den "Lügenpresse"- und "Maulhuren"-Schreiern

Udo Stiehl ist freiberuflicher Nachrichtenredakteur und Sprecher bei den öffentlich-rechtlichen Sendern WDR und Deutschlandfunk. Auf seinem Blog und via Twitter beklagt er sich über die "Lügenpresse"- und "Maulhuren"-Schreier. Insbesondere die Diffamierung eines ZDF-Redakteurs bei der Propagandaschau empört ihn:
"Sagt mal, Kollegen von @ZDFheute, sollte eine Bezeichnung wie "ZDF-Staatsmaulhure Gerster“ nicht endlich das Justiziariat beschäftigen?"


 
Udo Stiehl versuchte dann sogar, sich bei einem Hetzartikel gegen den WDR in die laufende Diskussion bei der Propagandaschau einzuschalten und über den realen Arbeitsalltag eines Redakteur aufzuklären. Udo Stiehl erntete aber nur Beleidigungen, Spott und Häme.
Auch die bekannte Maren Müller (Ständige Publikumskonferenz und ständige Propagandaschau-Autorin) griff Udo Stiehl scharf an. Lob und Anerkennung der "Lügenpresse"- und "Maulhuren"-Schreier waren ihr gewiss.
 
Mein Kommentar bei Udo Stiehl:  "Herr Udo Stiehl, ich bewundere Ihre Geduld und Ihre sachlichen, unaufgeregten Kommentare beim Blog “Propagandaschau”. Ich befürchte jedoch, dass Sie die dort kommentierenden “Lügenpresse”-Schreier nicht mehr von ihrer Überzeugung wegbringen können. Zu fortgeschritten ist deren Indoktrination durch “Gegenöffentlichkeits”-Medien wie Kopp-News, Alles Schall und Rauch, NachDenkSeiten, Ständige Publikumskonferenz, RT Deutsch usw.
Mir ist diese Verächtlichmachung öffentlich-rechtlicher Medien und die Journalistenhatz schon länger ein Dorn im Auge. Deshalb habe ich dieses neue Blog gestartet: http://journalistenhatz.blogspot.ch/"


Da Udo Stiehl auch für den Deutschlandfunk arbeitet, hier noch eine kleine Anmerkung über das Verhältnis von Albrecht Müller zum Deutschlandfunk:
Albrecht Müller mag den Deutschlandfunk nur dann, wenn Werbung für seine Bücher gemacht wird. Ansonsten ist er der Meinung, dass Journalisten des Deutschlandfunks in den USA einer Gehirnwäsche unterzogen worden sind. Albrecht Müller liess diese Behauptung in seinem Artikel "Die US-nah organisierte Gleichschaltung wichtiger Leitmedien (Teil II zur Putin- Rede, Ukraine, etc.)" durch einen Leserbriefschreiber vorbahnen und schob dann die Gehirnwäsche von Journalisten bei der ARD und dem ZDF bestätigend nach:
"Die Einbindung von Journalisten findet auf vielfältige Weise statt – durch Verknüpfung mit den aufgeführten Institutionen. Darüber hinaus aber auch durch die Tätigkeit als Korrespondenten, vor allem in den USA und in Brüssel. Ein Leser der NachDenkSeiten, dem ich Anregungen für diesen Artikel verdanke, schreibt:
„Mir fiel auf, dass durch das bekannte Rotationsprinzip nach kurzzeitigen Aufenthalt in USA plötzlich ein anderer “Zungenschlag” zu vernehmen war, der anderswo als Gehirnwäsche gebrandmarkt wird.“ Er hat das beim Deutschlandfunk beobachtet. Man kann es bei der ARD und beim ZDF beobachten." (Albrecht Müller)

Kommentare:

  1. Typischer Kommentar eines Spiegelfechter-Stammkommentators beim Hetz-Blog "Propagandaschau":
    "@ dank
    es ist vergebliche Liebesmüh´ einem vollkommen verblödeten geistigen Einzeller wie “Spion” auch nur die einfachsten Dinge erklären zu wollen. Der will nicht nur des Offenbare verstehen, der KANN es einfach nicht, weil er schlichtweg zu dämlich ist.
    Man kann einen Esel zum Brunnen führen, aber man kann ihn nicht zwingen, zu saufen.
    Das sinnentleerte, hysterische Geblubber von ihm ist so hanebüchen, dass man so einen Troll nicht weiter füttern sollte…"
    (Anton Chigurh)
    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/07/wdr-fortgesetzte-propaganda-gegen-russland-im-mordfall-nemzow/comment-page-1/#comment-34332

    AntwortenLöschen
  2. Häme, wem Häme gebührt. Beleidigungen sollten aber in der Tat unterlassen werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Danie Müller

      "Häme, wem Häme gebührt"?
      Rufmord, wem Rufmord gebührt?
      Schläge, wem Schläge gebühren?
      Schüsse, wem Schüsse gebühren?

      Hälst DU den durch die NachDenkSeiten und die Propagandaschau aufgewiegelten Mob auf?
      Wie stellt sich Albrecht Müller die von ihm geforderte "Glaubwürdigkeit im Mark erschüttern" konkret vor?
      Hat er durchgeknallte Hasser im Griff?

      Löschen
    2. @Danie Müller

      So fängt es an:
      https://twitter.com/udostiehl/status/574848849212276736

      Löschen
    3. Hälst du DU den Staatsfunk davon ab uns für ungerechtfertigte Militäraktionen willig zu machen. Fakt ist: Der öffentliche Rundfunk in Deutschland wird vom Staatsapparat gesteuert - oder habe ich die demokratischen Wahlen der Intendanten verpasst?!

      Wie gesagt ich bin kein Freund von persönlichen Angriffen und Beleidigungen. Und schon garnicht von Lynch-Morden oder sonstigen Gewalttaten. Aber ein Blinder mit nem Krückstock erkennt die einseitige "Berichtserstattung".

      Löschen
  3. Der Antwort vom Herausgeber des Hetzblogs "Propagandaschau", der sich "Dok" nennt, an seine ständige Autorin Maren Müller (zum Udo Stiehl-Kommentar von ihr):
    "Liebe Maren, erst nochmal Chapeau für deine Arbeit und den Mumm dich Mordor ganz ohne Ring entgegenzustellen.
    Bitte verschwende keine Energie in juristischen Grabenkämpfen in denen es nichts zu gewinnen gibt. Genau das wollen die erreichen. Das Beste ist, du dokumentierst die Methoden der Orks, um sie öffentlich als solche zu entlarven. Bedenke, je mehr sie dich attackieren, desto deutlicher wird, dass du auf dem richtigen Weg bist!
    Die Bewertungsfunktion lief hier nur als Testballon und ist schon Geschichte.
    Grüße!"

    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/07/wdr-fortgesetzte-propaganda-gegen-russland-im-mordfall-nemzow/comment-page-1/#comment-34327

    AntwortenLöschen
  4. Der NachDenkSeiten-Redakteur Jens Berger über mich und mein neues Blog:
    "Ich würde mir aber ein wenig mehr Biss wünschen. Er scheint mir schon fast altersmilde geworden zu sein."
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131408/was-nun-zerlegt-sich-die-linke

    AntwortenLöschen
  5. "Dok" von der Propagandaschau ist heute in neuen Artikel über die ARD ganz auf Linie mit Albrecht Müller:
    "Es gibt kein außen- und sicherheitspolitisches oder auch wirtschaftliches Thema der deutschen Politik, in dem auch nur ein relevanter “Journalist” von ARD, ZDF oder DLF es wagen würde, eine andere Meinung als die offizielle Regierungsagenda zu vertreten oder der Regierung gar zu widersprechen. Es ist ein lupenreiner Staatsfunk, der uns vorgesetzt wird..."
    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/09/ard-sagt-ja-zu-militarismus-und-kriegstreiberei/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist ein skandal! da solltest du unbedingt mal hinterher recherchieren und einen flammenden appell hinlegen. ich meine, wie kann man nur so etwas behaupten? ich bin empört! an deiner stelle würde ich den sogenannten dok sofort widerlegen und ihm aufzeigen, wo ard, zdf und dlf der regierung in außen- und sicherheitspolitischen themen widersprachen, punkt für punkt. so jeweils fünf würde sicher genügen, um diese lügenkommentatoren zu entlarven.

      Löschen
    2. @GrooveX
      Oh, der Spiegelfechter-Stammkommentator, der mich an meinem Wohnort "besuchen" kommen will...!
      http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131037/denkfunk-de-sprache-als-chance#comment-317543

      Löschen
    3. lieber grooveX

      so funktioniert das nicht, ich kann ja verstehen, daß (hüstel) "linke" am besten aufgehoben sind in einer show wie etwa der "anstalt", wo die stellen, n denen man lachen soll, rot markiert werden, damit auch der letzte (hüstel) "linke" weiss, wann er schenkelklopfend zustimmen muss.

      im ÖR ist - entgegen deiner durch unkenntnis geprägten - vorstellung so etwas nicht vorgesehen, es wird vom zuhlrer/zuschauer erwartet, daß er sich eine (oh! schreck!) eigene meinung bildet. über auf überschriften reduzierte formate wie die nachrichtensendungen im TV kann ich nicht viel sagen, ich zieh' mir so was erst gar nicht rein und wenn, weiss ich, daß die einfach keine zeit haben, komplexe dinge auch komplex anzugehen, weshalb ich dem radio den vorzug gebe, da haben die einfach mehr zeit, etwas differenziert auszubreiten. was sie - das weiss ich, weil ich das seit 30 jahren mache und die namen und deren meinungen eben _kenne_ - zu meiner zufriedenheit auch tun. ich würde dir also mal ein format wie "hr2 der tag" ans herz legen, dauert zwar eine ganze stunde, aber eigentlich werden dort zu einem thema immer alle unterchiedlichen positionen gegeneinander gestellt (ich weiss, eine stunde, da könntest du drei fantastillionen überschriften lesen und dir einfach _denken_ (hüstel), was im artikel steht (kennt man ja, die "lügenpresse" ...

      was das wortradio betrifft, bin ich mit der arbeit von gesine dornblüth, florian kellermann, ja sogar mit der von sabine adler durchaus zufrieden und kann da keine "regierungsproaganda" erkennen. es werden halt sachen gesagt, die dir zuwider sind, schon okay, damit musst du leben wie ich mit sagen wir mal rolf clement leben muss.

      was aber auf gar keinen fall geht: unkenntnis.ich befürchte, du hast keinen blassen schimmer, kennst keinen einzigen namen, erträgst es eben nicht, daß andere eben andere dinge denken als du und bist auch gar nicht bereit, dich damit auseinanderzusetzen, was sie so denken.

      für mich besteht wirklichkeit aus sich widersprechenden meinungen. für dich offensichtlich aus rechthaberei: dein bauch sagt dir und du "weisst sofort". lass die sachen doch mal in deinem kopf ankommen und mach was, was dir nicht zu liegen scheint: denke nach.

      Löschen
    4. kleiner nachschlag für grooveX

      http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2015/03/09/drk_20150309_1930_0836d602.mp3

      nur ne halbe stunde "Warum die Medien am Pranger stehen"

      schon witzig, daß "ihr" heute seit' an seit' mit helmuth kohl steht ...

      Löschen
    5. Mal ganz abgesehen davon, dass unsere famose Regierung wohl mächtig ins Stottern käme auf die Frage hin, was denn bitte derzeit die 'offizielle Regierungsagenda' sei ...

      Löschen
  6. @GrooveX: Na, versuchen Sie das doch mal selber. Fünf aus den unzähligen sollten Sie doch schnell finden und hier nennen können, inkl Mediathek Auszügen

    AntwortenLöschen
  7. huhu, unbekannter herausgeber, grüße aus der garage ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Der Link zum SF ("Zerlegt sich die Linke?") führte mich gerade direkt in einen Kommentar von schwitzig:

    Wenn das so weiter geht, wird die LINKE sich recht schnell eingrünen – sprich: Sie wird braun wie Scheisse

    Der Typ ist so primitiv, der kommt ohne Fäkalien in jedem zweiten Kommentar nicht aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Genova

      Neulich hat der bisher stets verhätschelte "schwitzig" von Jens Berger einen kleinen Dämpfer erhalten - es geschehen noch Zeichen und Wunder...
      http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131408/was-nun-zerlegt-sich-die-linke#comment-346408

      Löschen
  9. Nicht nur Jens Berger verlinkt auf den NachDenkSeiten wohlwollend auf das Hetz-Blog "Propagandaschau", sondern auch der "Friedensaktivist" Pedram Shahyar:
    https://www.facebook.com/Rebellunion/posts/832896393443611

    (ich wechsle meinen Nicknamen nun von "Herausgeber" auf "André")

    AntwortenLöschen
  10. Soeben erschienen: Der neuste Artikel der Propagandaschau:

    "ZDF: Christian Sievers, Claus Kleber und Wienand Wernicke lügen dem russischen Präsidenten falsche Aussagen in den Mund"
    https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/11/zdf-christian-sievers-claus-kleber-und-wienand-wernicke-lugen-dem-russischen-prasidenten-falsche-aussagen-in-den-mund/

    Dok tobt.

    AntwortenLöschen