Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Mittwoch, 15. April 2015

"The influential anti-American Web site NachDenkSeiten..." oder David Vickrey, den Albrecht Müller als Denunziant denunzierte, hat ein eigenes Blog

Aus Frust über die Kritik an den NachDenkSeiten veröffentlichte Albrecht Müller am 10. April 2015 Name und Adresse von David Vickrey, welcher sich für die Amerikanisch-Deutsche-Verständigung einsetzt - soweit ich es mit meinen mangelhaften Englischkenntnissen verstanden habe.
Albrecht Müller rechtfertigte sich für dieses Vorgehen mit folgenden Sätzen:
 
"Es ist vermutlich gut, wenn die Leserinnen und Leser der NachDenkSeiten diese Vorgänge kennen. Gegen Denunziation und Anschwärzung kann man sich – auch im privaten Leben – nur dadurch wehren, dass man diese Methoden öffentlich macht.
Im konkreten Fall geht es zweimal darum, dass die Redaktion der NachDenkSeiten darauf hingewiesen wird, dass ich, weil ich mit Willy Wimmer und Ken Jebsen spreche, den NachDenkSeiten schaden täte. Im dritten Mail wird Professor Birnbaum von einem US-amerikanischen Landsmann davor gewarnt, sich mit den NachDenkSeiten gemein zu machen. Diese Mail ist obendrein voller falscher Behauptungen. Das ergänzt und verstärkt den denunziatorischen Charakter."
(Albrecht Müller)
 
In seinem Artikel vom 10. April 2015 bezeichnet David Vickrey die NachDenkSeiten als einflussreich und anti-amerikanisch und geht auf die antiamerikanischen Pleisweiler Gespräche vom 2. Mai 2015 mit dem Israelkritiker Werner Rügemer ein. Werner Rügemer hielt anlässlich der Verleihung des "Kölner Karls-Preises 2014" an Evelyn Hecht-Galinski eine längere, äusserst "israelfreundliche" Rede. Die Laudatio hielt kein Geringerer als Ken Jebsen...
Ich habe über den Amerikahass von Albrecht Müller schon mehrere Male berichtet. Seine Hatz auf "transatlantische" und "US-nahe" Journalisten und Medien ist Thema meines Blogs.

Albrecht Müller am 13. März 2015: "„Der Tod kommt aus Amerika“- dies sollte der Titel meines nächsten Buches sein, ergänzt um den Untertitel: „Der bedrückende Wandel der USA vom Befreier zum Gewalttäter“."  (Albrecht Müller)
 
 
Das zentrale Thema der Pleisweiler Gespräche am 2. Mai: „Europa im Visier der Supermacht USA“


Das Blog von David Vickrey:  "Dialog International"

Kommentare:

  1. Weises Fundstück beim Spiegelfechter:
    "Die schlimmsten Trolle sind die, die aus niederen Beweggründen andere, speziell KritikerInnen, als Trolle diffamieren ohne inhaltlich und sachlich auf deren Kritik einzugehen." /Heldentasse)
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/131628/pinguine-beim-spiegelfechter#comment-364076

    Albrecht Müller:
    "Diese Ermahnungen sind typisch für Trolle. Denunzieren kann allerdings man auch aus eigenem Antrieb." (in seinem Artikel "Das versuchte Mobbing einer Art von Gesinnungspolizei.")
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=25696

    AntwortenLöschen
  2. Der Amerikahass des regionalen NachDenkSeiten-Gesprächskreisleiters Helmut Schnug zeigt sich in der Auswahl seiner Artikel:
    http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/lizenz-zum-toeten

    AntwortenLöschen
  3. ARD über bezahlte Putin-Trolle in St. Petersburg:
    https://www.youtube.com/watch?v=Sg27-jg0lvw#t=23

    AntwortenLöschen
  4. Friedensdemo-Watch hat eben meinen Artikel "Wie Albrecht Müller langjährige NachDenkSeiten-Unterstützer behandelt" übernommen.
    Der Artikel hat die Hürde von 500 Aufrufen genommen und den Artikel von Claus Kleber überholt.
    Danke, Friedensdemo Watch!

    AntwortenLöschen
  5. Offener Brief an Diether Dehm (Die Linke, Friedenswinter, weltnetz.tv):
    http://www.potemkin-zeitschrift.de/2013/11/30/offener-brief-an-diether-dehm-wer-ist-juergen-gewisser-herr/

    In Sachen nicht gegebenem Elsässer-Interview...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch gut und zu empfehlen:
      http://www.potemkin-zeitschrift.de/2015/04/13/dehms-antisemitismus/

      Löschen
  6. Die Antwort von David Vickrey an mich:
    " Hey André - Besten Dank! Ich habe dein Blog mit Interesse gelesen. Wir sollten auf jeden Fall im Kontakt bleiben - das duerfte relativ einfach sein. Dank Albrecht Mueller kennt jeder meine Adresse und Telefonnummer."
    http://www.dialoginternational.com/dialog_international/2015/04/anti-american-forum-may-2-2015-in-pleisweiler-oberhofen.html?cid=6a00d83451c36069e201b8d10340a0970c#comment-6a00d83451c36069e201b8d10340a0970c

    AntwortenLöschen
  7. Unterhaltsam: Ken Jebsen vs. junge Welt
    https://www.facebook.com/KenFM.de/posts/10152704784331583:0

    AntwortenLöschen
  8. Sehr interessant. Albrecht Müller hat nun Fans in den USA...

    AntwortenLöschen