Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Mittwoch, 6. Mai 2015

Ein 5-Sterne-Blasting-News-Journalist stellt Jutta Ditfurth Fragen...

Jutta Ditfurth teilte gestern mit, dass sie jemanden entfreundet hatte. Daraufhin stellte der Spiegelfechter-Mitherausgeber und NachDenkSeiten-Mitarbeiter Jörg Wellbrock alias Tom W. Wolf der beim Spiegelfechter verunglimpften Jutta Ditfurth Fragen:
 
"Und das postest Du jetzt warum genau, Jutta?"  (Tom W. Wolf)
 
"Für mich ist das im Moment ein Hinweis, der auf nichts hinweist. So gesehen kann ich damit auch nichts machen. Das nur als Hinweis."  (Tom W. Wolf)
 
 
 
 
 
Stellt Tom W. Wolf seinem NachDenkSeiten-Chef Albrecht Müller auch Fragen bezüglich der Einladung des Israelhassers Werner Rügemer zu den Pleisweiler Gesprächen?
 
 
 
Stellt Tom Wolf seinem NachDenkSeiten-Chef Albrecht Müller auch Fragen bezüglich der Zusammenarbeit mit dem Querfröntler Willy Wimmer?
 
 
Stellt Tom W. Wolf seinem NachDenkSeiten-Chef Albrecht Müller auch Fragen bezüglich der Zusammenarbeit mit dem Querfröntler Ken Jebsen?
 
 
 

Kommentare:

  1. David Vickrey war ein gewisser Werner Rügemer bisher unbekannt.
    Bisher...
    http://www.dialoginternational.com/dialog_international/2015/05/werner-r%C3%BCgemer-on-the-evils-of-the-united-states.html

    AntwortenLöschen
  2. Konstantin Wecker auf ganz dünnem Eis:
    "Es ist von ungeheuer großer Bedeutung, dass dieses Nazi-Regime nicht von einer Bevölkerungsmehrheit an die Macht gewählt worden ist, sondern an die Macht intrigiert wurde, und zwar von sogenannten „Eliten“ des ostelbischen Adels, der Schwerindustrie an Rhein und Ruhr, und von dienstwilligen Finanzleuten und ultrakonservativen Politikern um den Reichspräsidenten Hindenburg herum. Selbstverständlich stehen wir heute nicht vor derselben Situation."
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1094194160597948&id=111564412194266

    Die Bandbreite hatte es ähnlich formuliert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Konstantin Wecker ist - wie Albrecht Müller und Diether Dehm - Mitbegründer von weltnetz.tv...

      Löschen
    2. Soso, die "Eliten" und "dienstwillige Finanzleute" sind gemäss Konstantin Wecker also schuld, dass Hitler und die Nazis an die Macht kamen...

      Löschen
    3. Irma Kreiten meint:
      "Konstantin Wecker folgt rechtsesoterischen Narrativen (die "Täuschung der Bevölkerung", das Tricksen gewisser Eliten...) und schmälert damit die Verantwortung der deutschen Wähler für den Nationalsozialismus und damit auch den Holocaust. Das ist ähnlich wie das, was "Historiker" wie Daniele Ganser und Guido Preparata verbreiten. Wecker hält das wohl nach wie vor für eine "antifaschistische" Position. Nach dem 1. Punkt wollte ich gar nicht mehr weiterlesen..."
      https://www.facebook.com/irma.kreiten/posts/924295524280772?pnref=story


      Wie ich bereits gesagt habe: Konstantin Wecker ist ein heuchlerisches Arschloch!

      Löschen
    4. Irma Kreiten bei Konstantin Wecker:
      "Irma Kreiten Es ist schön, wenn jeder seine "Meinung" äußern darf, aber leider ist der Zugang zur Öffentlichkeit bei uns sehr ungleich verteilt und wird nicht unbedingt an intellektueller Leistung und Integrität gemessen. Sie, Herr Wecker sollten sich Ihrer Privilegien bewußt sein und ganz besonders auch vor allem der Tatsache, daß sie mit diesen für viele Menschen meinungsprägend sind. Letzendlich führt das dazu, daß rechtsesoterische Narrative, und das ist es leider, was Sie hier bieten, höher bewertet werden und der Allgemeinheit als glaubhafter gelten als seriöse historische Forschung. Und beschweren Sie sich bitte nicht immer wieder, Sie würden ungerechtfertigt Kritik bekommen, weil Sie als Pazifist einen schweren Weg gingen und unbequeme Wahrheiten aussprechen würden. Das tun Sie gerade nicht, Sie machen es sich hier überaus einfach. Ich habe manchmal den Eindruck, daß Ihre Kreise so oft Politik mit bunten Fähnchen, billigen Parolen, zum Klischee erstarrter Empörungsgestik und aufs Verbale reduzierter Solidarität simuliert haben, daß sie gar nicht mehr wissen, was echter Einsatz und echte Opfer sind und was es wirklich heißt, gegen den Strom zu schwimmen. Was Sie bieten, ist eine Simulation von Friedenspolitik, Antifaschismus und Graswurzelpolitik. Wer sogenannte basisdemokratische Friedenspolitik nur mit und Unterstützung der prorussischen Querfront (bzw. früher der Supermacht Sowjetunion und ihrer Satelliten) und Anbiedern an deren Inhalte und Kommunikationsstrategien hinbekommt, demonstriert damit, daß er an die eigenen Werte und Ziele und die Möglichkeit, diese MIT EIGENEN MITTELN in die Praxis umsetzen zu können, gar nicht glaubt. Das Problem ist nicht der Pazifismus als politische Haltung, sondern daß Sie und Ihre Kreise diesen bis zur Groteske pervertiert haben."
      https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1094194160597948&id=111564412194266&comment_id=1094284943922203&offset=0&total_comments=54&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R%22%7D

      Und dann fragt sich dieses Arschloch noch, weshalb sich so viele Rechtsradikale auf seiner Seite tummeln...
      *abwink*

      Löschen
    5. „Hinter dem Ruf nach Frieden verschanzen sich die Mörder.“ Paul Spiegel

      Löschen
  3. Bei der Propangandaschau, auf welche die NachDenkSeiten häufig verlinken:
    "Nowaja Gazeta ist ein transatlantisches Lügenblatt a la nemzow"
    https://propagandamelder.wordpress.com/2015/05/06/propagandameldungen-vom-06-mai-2015/comment-page-1/#comment-11944

    Diese Zeitung hatte gemeldet, dass das Flugzeug mit einer Buk abgeschossen worden sein muss...

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich interessiert mich dieses arme Würstchen Wellbrock gar nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .. weshalb Du ihm auch so viel Aufmerksamkeit schenkst.

      Löschen
    2. Zur Zeit gilt meine Aufmerksamkeit Konstantin Wecker.

      Löschen
    3. "Lieber Konstantin Wecker,
      lesen Sie sich eigentlich immer nochmal durch, was Sie so schreiben? Umgeben Sie sich noch mit Freunden, die Ihnen widersprechen dürfen, oder nicken alle nur noch und bitten um ihre Gedanken und Gefühle? Ihre Äußerungen sind zunehmend von denen rechter VT-Szenen nicht mehr zu unterscheiden. Freilich intelligenter formuliert aber demagogisch bleibt's. Das macht mir Angst und ernüchtert mich in zunehmendem Maße. Und ich habe Sie mal so geschätzt. Was ist los?"

      https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1094194160597948&id=111564412194266&comment_id=1094312277252803&offset=0&total_comments=84&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R9%22%7D

      Löschen
  5. Wieso nur fragt sich Konstantin Wecker noch, weshalb sich so viele Rechtsradikale auf seiner FB-Seite tummeln, wenn er solche Artikel veröffentlicht?

    AntwortenLöschen