Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Samstag, 2. Mai 2015

Pranger-Video

Seit gestern steht ein Pranger-Video auf Youtube, welches Journalisten der Atlantikbrücke auflistet - ähnlich der Journalisten-Prangerliste auf den NachDenkSeiten:  Hier geht es zum Video

 
 
 Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
 
 


Kommentare:

  1. Ein Kommentar zu diesem Video:
    "Geld verdirbt den Charakter - nie war es so sichtbar wie heute! Danke fuer die Veroeffentlichung der Namen und Fotos der Volksverraeter!"
    https://www.youtube.com/watch?v=Teu57_cbkAE

    Albrecht Müllers Saat geht immer mehr auf...

    AntwortenLöschen
  2. Das Video wurde von "newscan" hochgeladen. Er veröffentlichte auch Videos von Dirk Müller (Mr. DAX), Christoph Sieber, Krone-Schmalz, RT Deutsch, Die Anstalt...
    https://www.youtube.com/channel/UCQq6m3o-cCJod4BeTWMMSbw

    AntwortenLöschen
  3. Livestream der Pleisweiler Gespräche:
    http://livestream.com/medienpalast/events/4005061

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 192 Leute schauen den Livestream...

      Löschen
    2. "Das amerikanische Business-Milieu begeisterte sich für Mussolini." (Werner Rügemer, eben)

      Löschen
    3. Jetzt: 212 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    4. "Hollywood hat Wochenschauen für Hitler produziert." (Werner Rügemer, eben)

      Löschen
    5. Jetzt: 213 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    6. Jetzt: 216 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    7. "Ohne die [...] Hilfe der USA hätte das Deutsche Reich den Krieg nicht führen können." (Werner Rügemer, eben)

      Löschen
    8. Jetzt: 227 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    9. "Die USA haben den Krieg so weiterlaufen lassen, weil sie daran gut verdient haben." (Werer Rügemer, eben)

      Löschen
    10. Jetzt: 229 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    11. Jetzt: 215 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    12. Jetzt: 216 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    13. Jetzt: 229 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    14. Artikel bei der Propagandaschau: "NACHDENKSEITEN: Livestream: Dr. Werner Rügemer – Europa im Visier der Supermacht USA"

      Trotzdem jetzt nur 226 Zuschauer über Livestream

      Löschen
    15. Jetzt: 244 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    16. Jetzt: 241 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    17. Jetzt: 254 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    18. Jetzt: 246 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    19. Jetzt: 239 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    20. Jetzt: 239 Leute schauen den Livestream

      Rügemer kommt zum letzten Abschnitt

      Löschen
    21. Jetzt: 257 Leute schauen den Livestream

      Rügemer spricht jetzt von Ratingagenturen

      Löschen
    22. Jetzt: 267 Leute schauen den Livestream

      Löschen
    23. Jetzt: 259 Leute schauen den Livestream

      Rügemer spricht über PriceWaterhouseCoopers und Steinbrück

      Löschen
    24. Jetzt: 261 Leute schauen den Livestream

      Rügemer spricht über Schröder und die "Entflechtung der Deutschland AG"

      Löschen
    25. Jetzt: 256 Leute schauen den Livestream

      Rügemer spricht über die "City of London" und Blackrock

      Löschen
    26. Jetzt: 256 Leute schauen den Livestream

      Rügemer spricht über TTIP

      Löschen
    27. Jetzt: 259 Leute schauen den Livestream

      Rügemer spricht über den Ukraine-Konflikt und Klitschko

      Löschen
    28. Jetzt: 261 Leute schauen den Livestream

      Rügemer zitiert Raul Castro

      Löschen
    29. Jetzt: 265 Leute schauen den Livestream

      Rügemer zitiert Raul Castround zieht Parallelen zu Putin

      Löschen
    30. Jetzt: 261 Leute schauen den Livestream

      Rügemer: "Mit dieser Supermacht [USA] finden wir auf der Erde keinen Frieden und keine Sicherheit."

      Löschen
    31. Jetzt: 266 Leute schauen den Livestream

      Rügemer: "China hat keine militärischen Stützpunkte ausserhalb ihres Territoriums."

      Löschen
    32. Jetzt: 263 Leute schauen den Livestream

      Rügemer hat fertig.

      Löschen
    33. Die vielen alten Leute im Saal applaudieren artig.

      Albrecht Müller verkündet die Pause bis 15:50

      Löschen