Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Montag, 8. Juni 2015

Die Liste der Erstunterzeichner des Appells "Schluss mit dem Embargo gegen Syrien"

Wenn Diether Dehm (weltnetz.tv), Daniela Dahn (weltnetz.tv), Eckart Spoo (weltnetz.tv), Albrecht Müller (weltnetz.tv), Werner Rügemer und Peter Kleiner (Neue Rheinische Zeitung-Online), Willy Wimmer (Compact), Evelyn Hecht-Galinski, Reiner Braun (Friedenswinter), Wolfgang Bittner, Hartmut Barth-Engelbart, Ulla Jelpke (Die Linke), Inge Höger (Die Linke), Annette Groth (Die Linke), Rainer Rupp, Alexander Neu (Die Linke), Wolfgang Gehrcke (Die Linke), Sabine Schiffer (weltnetz.tv-nahe) und Jochen Scholz einen Appell unterschreiben...
...dann werde ich dann doch ein wenig vorsichtig.
 
 
"Eines sollten wir allerdings festhalten: Die Flucht so vieler Menschen aus dem Elend und ihrer Ankunft hier bei uns ist vom Westen selbst geplant."  (Albrecht Müller, NachDenkSeiten)
 
 
"Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
 

Kommentare:

  1. Gertrud Schrenk: "sakasmus on - fehlt da möglicherweise, in der "Beschreibung" des Elends Syriens durch AM, eine klitzekleine Kleinigkeit? War da nicht was mit einem Bürgerkrieg, mit Leuten, die das Regime nicht länger ertragen wollen und sich dagegen wehren? Natürlich ist die Gemengelage komplex, aber das nicht zu erwähnen ist dann keine Meinungsmache? Könnte es vielleicht sein, dass die Leute nicht vor den Sanktionen fliehen, sondern vor dem Krieg? sarkasmus off"
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=477266542429421&id=399345493554860&comment_id=477281775761231&offset=0&total_comments=5&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R2%22%7D

    AntwortenLöschen
  2. Nobody:
    "Genial! Das ist wie das Who is who der Kremlratten :r

    Rolf Becker
    Volker Bräutigam
    Dieter Dehm
    Anneliese Fikentscher
    Wolfgang Gehrcke
    Klaus Hartmann
    Evelyn Hecht-Galinski
    Ulla Jelpke
    Peter Kleinert
    Albrecht Müller
    Andreas Neumann
    Rainer Rupp
    Sabine Schiffer
    Eckart Spoo
    Willy Wimmer"

    https://kosmologelei.wordpress.com/2015/06/08/von-links-nach-rechts/comment-page-1/#comment-6694

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. andré,

      mich gruselt es immer, wenn einer jemanden als "ratte" bezeichnet.

      Löschen
    2. Hardy,
      "Ratte" ist sicher unfein, wenn es abwertend gemeint ist.
      Ratten werden aber auch als Haustiere gehalten.
      Mich gruselt jedoch vor Ratten.

      Löschen
  3. "Immer wenn man denkt, es geht nicht schlimmer, geht es schlimmer, denn es gibt die deutsche Linke und Friedenbewegung, die gerade diesen Aufruf zur Unterstützung von Bashar al Assads Mörderregime und seinen iranischen Unterstützern geschaltet hat.

    Es fehlen allerdings noch ein paar zentrale Forderungen, die man nachträglich noch aufnehmen sollte, wie die Lieferung von mehr Chlor ans syrische Volk, die Abschiebung von Deserteuren aus der syrischen Armee, die in Deutschland Asyl beantragt haben, Anerkennung der Hizbollah als Kriegspartei, damit sie einfacher Waffen auch in Deutschland einkaufen kann und ebenfalls sofortige Aufhebung des Embargos gegen den Iran, damit die in Syrien das dortige Volk gegen den Imperialismus verteidigende Revolutionsgardisten und ihre alliierten schiitischen Milizionäre besser ausgerüstet werden können..."

    http://jungle-world.com/jungleblog/3276/

    Jungleworld hat recht: Manchmal hilft nur noch Sakasmus.

    AntwortenLöschen