Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Montag, 1. Juni 2015

"Spekulanten gehören aufgehängt. Punkt." oder Schon wieder ein weltnetz.tv-Gründungsmitglied bei Ken Jebsen

Nach dem weltnetz.tv-Mitbegründer Albrecht Müller (NachDenkSeiten) nun auch Jean Ziegler bei Ken Jebsen:

 
 
Wie durchgeknallt auch dieser weltnetz.tv-Mitbegründer ist, lässt sich jüngst wieder belegen: Jean Ziegler in einer Gesprächsrunde des ORF: "Spekulanten gehören aufgehängt. Punkt." (bei Minute 00:50)
 
 
Albrecht Müller am 19. März 2015 auf weltnetz.tv:
"weltnetz.tv und Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten, haben nun mit so einer Kooperation begonnen. TINA soll gemeinsam noch mehr entgegengesetzt werden, als was wir einzeln vermocht hätten. Und wir werden weiter machen, mit weiteren Kooperationspartnern zusammenarbeiten. Wir brauchen zwei, drei, viele Medienalternativen, die sich zusammentun um den Goliath der Desinformation und Lüge das Fürchten zu lehren!..."
 
 
"Die Domain "Weltnetz.tv" ist auf Klaus Dieter Böhm, den Geschäftsführer der Unternehmen der Toskanaworld registriert. Zur Dachmarke Toskanaworld zählt auch das Internet- und Kabel-TV-Unternehmen Salve TV. Böhm ist Vorsitzender des Bundesverbandes Lokal-...TV. [2]
Weltnetz.tv ist für seine Verbindungen in Linke Strukturen der besonderen Art bekannt [3] Außerdem gibt eine offensichtliche und gut gepflegte Vernetzung zu RT Deutsch. Zum Einstand von RT Deutsch führte Weltnetz.tv-Redakteur Harald Neuber ein halbstündiges Interview mit Iwan Rodionow.[4] Dass man bei Salve TV die einzige RT Deutsch Sendung übernimmt ist in Kenntnis der Verkettung nur folgerichtig."
  (Russia Roday auf Deutsch: Watch-Seite)
 
Leseempfehlung:  "AfD, Putin und Esoterik – Was ist Salve TV?"
 

Kommentare:

  1. " Jean Ziegler wiederum würde es gut anstehen, sich für seinen unsäglichen Sager zu entschuldigen."
    http://kurier.at/meinung/kommentare/innenpolitik/sturm-im-wasserglas/122.998.769

    AntwortenLöschen
  2. Auch der weltnetz.v-Mitbegründer Diether Dehm habe "einen an der Waffel":
    "Die Morgenpost gibt dem Bundestagspolitiker Diether Dehm (Die Linke) nach Schulnoten eine 6. Dehm hatte gegen den Journalisten Hajo Schumacher geklagt und beim Oberlandesgericht Köln die Klage gegen den Journalisten verloren. Der Journalist darf nun weiterhin behaupten - Diether Dehm habe "einen an der Waffel". Schuhmacher hatte dies in einer RBB-Sendung gesagt, nachdem Dehm eine Zeit-Journalistin mit Sex-Sprüchen belästigt hatte. Zulässig, so das Gericht."
    http://www.morgenpost.de/.../article135814138/Kopfnoten.html

    AntwortenLöschen
  3. Zu Salve.tv:
    "Bereits 2013 berichtete die TLZ über den Besuch von Udo Ulfkotte bei Salve TV. Der heute bei Pegida beliebte Islamhasser und Autor von „Gekaufte Journalisten“ beim rechten Kopp-Verlag, durfte im Erfurter Lokalfernsehen seinen Ansichten freien Lauf lassen. Ulfkottes Buch „Mit Gold durch die Krise“ war Thema der Sendung. Ulfkotte erklärte dem Publikum, wie sicher und stabil Goldanlagen im Gegensatz zu anderen Investitionsobjekten sei. Interviewt wurde er von Herbert Jungwirth, einem Münchener Goldhändler. Zufall oder Schleichwerbung?"
    http://localtimes-erfurt.de/afd-putin-und-esoterik-was-ist-salve-tv/

    Querfront halt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Salve.TV:
      "Die Show vermischt am laufenden Band politische, religiöse und kommerzielle Werbung, ohne dass dieses gekennzeichnet wird. Zusätzlich verbreitet Salve TV gelegentlich obskure Verschwörungstheorien, wie die von Cathie O`Brien. Diese Frau sei angeblich einem CIA-Programm zur „Gedankenkontrolle“ entkommen und behauptet, die USA werden von „Satanisten“ regiert. Wichtige Nachrichten für einen thüringischen Lokalsender.

      Die Verkettung von Merkwürdigkeiten bei Salve TV endet nicht bei Islamophobie, AfD-Politikern und Verschwörungstheorien. Seit einigen Wochen sendet der Kanal den staatlichen russischen Sender „RT Deutsch“ aus."

      http://localtimes-erfurt.de/afd-putin-und-esoterik-was-ist-salve-tv/

      Putin, Freidenker, NachDenkSeiten, Wecker, Esoterik.

      Löschen
    2. Wen wundert's - auch die stalinistische FB-Gruppe "Linksfraktionen" wirbt für Salve TV:
      https://www.facebook.com/groups/157776064346989/permalink/407801056011154/?hc_location=ufi

      Löschen
    3. Jetzt auch die SZ:
      http://www.sueddeutsche.de/medien/kritik-an-salve-tv-privatpropaganda-1.2502541

      Löschen
  4. Florian Hauschilds Plädoyer für den Hetzer Ken Jebsen:
    http://www.rtdeutsch.com/21371/meinung/schluss-mit-dem-meinungsterror-warum-linke-sich-von-netzhetze-und-mobbingkampagnen-distanzieren-muessen/

    AntwortenLöschen
  5. Die Kommentatoren bei den NachDenkSeiten sind enttäuscht und konsterniert. Sie wollen das BGE - und nun dieser Artikel von Butterwegge...
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=26307

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://www.facebook.com/NachDenkSeiten/posts/10153372709293627

      Löschen
  6. Ein intellektueller Tiefpunkt der NachDenkSeiten:
    https://www.facebook.com/NachDenkSeiten/posts/10153372741788627?comment_id=10153372751553627&offset=0&total_comments=4&comment_tracking=%7B%22tn%22%3A%22R0%22%7D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht um diesen Artkel: "Transatlantische Netzwerke: Auch im Verlagswesen sind sie präsent. Und wo man hinfasst: Soros"
      http://www.nachdenkseiten.de/?p=26311

      Löschen
  7. Der Mann ist für noch mehr Eseleien bekannt. Man schaue sich dazu seine Kommentare zu Israel an und das der Gazastreifen angeblich ein KZ sei. Der "Gaddafi-Preis für Menschenrechte"(!) den er 2002 entgegen genommen hat*, kommt nicht von ungefähr.

    *= http://www.nzz.ch/articleE8T7C-1.42071

    AntwortenLöschen
  8. Selbstverständlich muss man die Ansichten der Nachdenkseiten etc. nicht teilen. Um den genannten Journalisten nicht zu trauen gibt es aber sehr gute Gründe. Zum Beispiel die Verflechtung mit internationalen "Denkfabriken". Warum haben Sie dies nicht erwähnt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das setze ich als bekannt voraus.

      Löschen