Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Dienstag, 11. August 2015

Jens Berger bedient ausländerfeindliche Ressentiments

Jörg Wellbrock (Tom W. Wolf) hat auf dem Spiegelfechter einen beachtenswerten Artikel über Ausländerfeindlichkeit geschrieben. Leider fällt ihm dabei der "Fussball-Spezialist" Jens Berger (NachDenkSeiten-Redakteur) in den Rücken:




Mit solchen Äusserungen bedient Jens Berger fremdenfeindliche Ressentiments. Dass sich Flüchtlinge, die aus armen Verhältnissen kommen, stark verschulden und skrupellosen Schlepper ausliefern müssen, scheint der ehemalige Werbefachmann Jens Berger nicht zu wissen...


 
Die Reichsbürger und die Friedensquerfröntler jubelten...
 

Kommentare:

  1. Jens Berger (gestern, im Fussball-Artikel):
    "Ich schreibe ja eigentlich nie etwas, dass nun vollkommen neu und weltbewegend ist. Ich setze lediglich dem Mainstream m.E. gute Gegenargumente entgegen und bündele sie..."
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/132105/der-kick-ist-da#comment-394524

    *hust*

    AntwortenLöschen
  2. Der Spiegelfechter führt die Internetseite "Neue Rheinische Zeitung-Online" in seiner Blogroll...

    (siehe meinen gestrigen Artikel)

    AntwortenLöschen
  3. "Ich würd sagen,9mm…" Hab ich entfernt. (Tom W. Wolf)
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/132092/liebe-bild-kommentatoren-was-wollt-ihr-eigentlich-hier#comment-394598

    Gut so!

    AntwortenLöschen