Über dieses Blog:


Ich dokumentiere hier die Journalistenhatz der NachDenkSeiten und des weltnetz.tv - und deren Umfeld.

Albrecht Müller veröffentlichte am 21. März 2014 in den NachDenkSeiten eine Liste mit Journalisten. Er forderte seine Leser dann auf, die Namen dieser Journalisten zu verbreiten und deren Glaubwürdigkeit "im Mark" zu erschüttern.
Namentlich erwähnt wurden auf dieser Liste folgende Journalisten: Josef Joffe (Zeit), Matthias Naß (Zeit), Marc Brost (Zeit), Stefan Kornelius (Süddeutsche Zeitung), Claus Kleber (ZDF), Peter Frey (ZDF), Kai Diekmann (Bild), Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Michael Stürmer (Welt.)

Albrecht Müller wörtlich: "Nennen Sie Namen. Denn die laufende Agitation ist nicht namenlos. Sie wird von Personen organisiert und getragen. Die Glaubwürdigkeit dieser Personen muss im Mark erschüttert werden."
http://www.nachdenkseiten.de/?p=21155

Diese Medienverächtlichmachung (gepaart mit der Verteufelung - z.B. Wolfgang Schäuble als der "Leibhaftige" - von Politikern) ist eine brandgefährliche Entwicklung. Hinzu kommt, dass die NachDenkSeiten eine Kooperation mit dem weltnetz.tv verkündet haben.
"Dieter Böhm betreibt neben dem Thüringer Lokalsender [Salve TV] auch das Nachrichtenportal weltnetz.tv, dessen Domain auf Böhm registriert ist. Weltnetz.tv bezeichnet sich als „Plattform für linken Journalismus“, einem Journalismus in dem Herrscher wie Syriens Bashir al-Assad, Russlands Vladimir Putin oder Venezuelas Maduro als Verbündete gelten. Israel und die USA dagegen erscheinen auf dem Portal als Ausgeburten des Bösen." (localtimes-erfurt.de)
http://localtimes-erfurt.de/kalter-krieg-bei-salve-tv-ein-nachtrag/

Donnerstag, 13. August 2015

"NATO-Trolle" vs. "Trulla vom nationalbolschewistischen Saker"

Heute mal ein bisschen Facebook-Klatsch:
Ohne Not mischt sich Dagmar Henn - die Grazie vom Vineyard Saker, auf den auch die NachDenkSeiten verlinken - in eine Diskussion über die Entfreundung von Alexej Danckwardt durch Max Brym ein und bezeichnet die Kommentierenden als "NATO-Trolle". Daraufhin entwickelt sich folgendes Gespräch:



Dagmar Henn stört sich also weniger an der Bezeichnung "nationalbolschewistisch" als an "Trulla", was sie als "blanken Sexismus" empfindet...

Kommentare:

  1. http://www.gutefrage.net/frage/ist-trulla-ein-netter-kosename ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Meinung: Mit ein wenig Phantasie kann man "Trulla" als weibliche Form von "Troll" interpretieren...

      Löschen
  2. Gellermann hetzt weiter:
    http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/von-der-leyen-auf-dem-hohen-ross-mit-der-nato-ein-ritt-in-den-ost-europa-sumpf

    Kritisches-Netzwerk - die regionalen NachDenkSeiten-Gesprächskreisleiter...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mod vom Spiegelfechter verlinkt auf genau diesen Gellermann-Artikel...
      http://www.spiegelfechter.com/wordpress/132130/facebook-sperre-fuer-hetzerin-gut-fuers-ego-mehr-nicht#comment-395132

      Löschen